Diabetiker-Lebensmittel

By | 27. Januar 2012

Was ist dran an Diabetiker-Lebensmitteln? – sinnvolle oder gefährliche Ergänzung für Diabetiker?

Direktkontakt zur Klinik über Rehacafe.de hier >>>

Spessart-Klinik Bad Orb

Spessart-Klinik Bad Orb

Vorbemerkung:
Behandlung und Schulung von Menschen mit Diabetes in der Spessart-Klinik
Die Spessart-Klinik hat die Voraussetzungen geschaffen, die Bezeichnung „Anerkannte Behandlungseinrichtung für Menschen mit Diabetes“  zu erhalten. Nachdem nun auch ein Diabetesberater das Schulungsteam mit insgesamt drei Diabetologen und zwei Diabetesassistentinnen vervollständigt, wurde die Zertifizierung beantragt. In der Klinik  ist in den nächsten Wochen mit einer Vergabe der Bezeichnung zu rechnen. Lesen Sie in diesem Zusammenhang eine aktuelle Information zum Thema  Diabetikerlebensmittel von unserem Diätassistenten und Diabetesberater Horst Bauer.

Verfasser:
Horst Bauer (Diätassistent und Diabetesberater)

Information:
Früher war Süßkram für Zuckerkranke tabu. Stattdessen sollten sie spezielle Diätprodukte essen: zuckerfreie Kekse, Diabetiker-Schokolade und -Pralinen. Auch heute noch stehen diese teuren Spezial-Marmeladen und -Säfte in Drogeriemärkten, Reformhäusern und Apotheken. Nach dem aktuellen Stand der  Wissenschaft sind diese Produkte für Diabetiker nicht sinnvoll.

Anfang September 2010 wurde mit der „Sechzehnten Verordnung zur Änderung der  Diätverordnung“ das Aus für die lukrativen Produkte auf den Weg gebracht.

Gründe dafür gibt es etliche: Gegenüber normalen Lebensmitteln haben Diabetiker-  Produkte keine Vorteile. Im Gegenteil, viele enthalten zu viel Fett. Zudem sind sie  meist mit Zucker-Austauschstoffen versetzt: mit Fruktose, Sorbit, Xylit, Mannit oder Isomalt. Diese Ersatz-Substanzen erhöhen zwar nicht den  Zuckerpegel im Blut, machen  aber dennoch dick. Denn diese Diabetikerlebensmittel haben fast genauso viele  Kalorien wie normaler Zucker. Einen Nutzen für die Gesundheit hat dieser Diabetikerzucker daher nicht.

Kontakt:
Spessart-Klinik Bad Orb GmbH
Würzburger Straße 7–11
63619 Bad Orb
Telefon: (0 60 52) 87-423

Direktkontakt zur Klinik über Rehacafe.de hier >>>