Wichtige Tipps für die Suche nach einem Treppenlift

By | 22. April 2015
Wichtige Tipps für die Suche nach einem Treppenlift

Wichtige Tipps für die Suche nach einem Treppenlift (Copyright: © Goodshoot/Thinkstock)

Treppenlifte sind nicht nur im Alter, wenn die Kräfte der Beine langsam nachlassen, besonders praktisch. Auch nach einer Operation oder einem Unfall kann solch ein Gerät dabei helfen, die Mobilität in den eigenen vier Wänden weiterhin zu gewährleisten. Ein Umzug ist dadurch nicht notwendig. Wie man den passenden Treppenlift findet, wann es sich lohnt, ein eigenes Gerät zu kaufen und wie das praktische Hilfsmittel finanziert werden kann, erfahren Sie hier.

Welcher Treppenlift eignet sich wann?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass das jeweilige Liftmodell zu Ihrer Treppe passt. Verläuft Ihre Treppe in einer Kurve und nicht gerade nach oben, wird eine andere Schiene benötigt. Diese ist in der Regel etwas kostspieliger als eine einfache gerade verlaufende Schienenstrecke. Auch die Breite der jeweiligen Treppe ist für die Wahl des Treppenlifts ausschlaggebend. Schließlich sollten andere Familienmitglieder wie auch Freunde in der Lage dazu sein, die Treppenstufen weiterhin zu Fuß bewältigen zu können. Auch wenn ein Notfall auftreten sollte, der die Anwesenheit und vor allem den schnellen Einsatz eines Arztes erforderlich macht, ist es wichtig, dass die Treppe passierbar bleibt. Des Weiteren unterscheiden sich die verschiedenen Treppenliftmodelle durch diverse Zusatzleistungen. So werden zum Beispiel Produkte angeboten, die mit Fußstützen, Armlehnen oder auch Sicherheitsgurten versehen sind. Ob diese allerdings nötig sind, hängt von der jeweiligen Situation ab und sollte daher von jedem Käufer selbst entschieden werden. Im Internet lassen sich im Übrigen noch eine ganze Reihe mehr Informationen zu Treppenliften und deren Sonderausstattungen finden. Außerdem können unterschiedliche Angebote miteinander verglichen werden.

Zur Finanzierung eines Treppenlifts

Treppenlifte können sowohl neu wie auch gebraucht erworben werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, entsprechende Geräte zu mieten. Vor allem, wenn nur eine temporäre Nutzung des Lifts beabsichtigt ist, bietet es sich an, kein eigenes Modell zu kaufen, sondern eines für eine bestimmte Dauer anzumieten. Über einen längeren Zeitraum hinweg lohnt sich meistens jedoch eher die Anschaffung eines eigenen Treppenlifts – egal, ob neu oder gebraucht. Das Mieten eines solchen Hilfsmittels ist nämlich meistens mit gewissen Auflagen zu Mindest- und Maximaldauer in Bezug auf das Mietverhältnis verbunden. Gemäß dem Fall, dass gerade das nötige Kapital für den Kauf eines Treppenlifts verfügbar sein sollte, kann man diesen auch mittels eines Kredites finanzieren.

Worauf ist bei einem gebrauchten Treppenlift zu achten?

Auch wer sich für einen gebrauchten Treppenlift entscheidet, darf an diesen gewisse Ansprüche stellen. Das Polster beispielsweise sollte nach wie vor sauber sein und auch die Technik sollte nicht an das vorherige Jahrhundert erinnern. Außerdem ist zu überprüfen, ob das Gerät in der Vergangenheit regelmäßig und sachgemäß auf eventuelle technische Defekte kontrolliert wurde. Nur so ist gewährleistet, dass das Produkt den aktuellen Ansprüchen gerecht wird und nicht unmittelbar nach dem Kauf technische Mängel zu beklagen sind.

Autor: Wolfgang Schmidt (Freier Mitarbeiter, Redakteur)